Innere Medizin

Die Ausbildung im Sonderfach „Innere Medizin“ hat das Ziel den Blick für die komplexe Gesamtheit internistischer Erkrankungen und deren Interaktionen zu schärfen. Nach der Sonderfach-Grundausbildung gibt es eine weiterführende allgemein-internistische Weiterbildung, im Zuge deren in verschiedenen Modulen auch das Fachwissen anderer Sonderfächer der Inneren Medizin erworben werden kann. Die sinnvolle Zusammenführung von unterschiedlichen Technologien und Fachgebieten soll es letztendlich ermöglichen in der klinischen Arbeit eine internistische „Systemmedizin“ zu praktizieren. Auf akademischem Gebiet ist der Facharzt für Innere Medizin prädisponiert dafür in der Versorgungsforschung federführend tätig zu sein.

Univ.Prof.Dr. Gert Mayer
ÖGIM Präsident