Paracelsus Preis

Ausschreibung für das Jahr 2022

Der „Paracelsus Preis der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin“ ist mit EUR 5.000,- dotiert und wird für eine hervorragende wissenschaftliche experimentelle Arbeit mit Bezug auf das Gebiet der Inneren Medizin an Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin verliehen.

1. Zur Einreichung berechtigt sind ausnahmslos Ärzt*innen, die Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin sind und an einer österreichischen Universitätsklinik oder forschungsorientierten Krankenhausabteilung tätig sind und die mit 31. Dezember 2022 das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

2. Die eingereichten Arbeiten müssen ausschließlich in elektronischer Form (PDF-Datei) per E-Mail bis spätestens 30. Juni 2022 bei der Geschäftsstelle der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin (Gerda Maierhofer: oegim@oegim.at) einlangen. Pro Erstautor*in/Antragsteller*in kann maximal eine Arbeit eingereicht werden.

3. Die eingereichte wissenschaftliche Arbeit sollte primär experimentell mit entsprechend internistisch klinischer Relevanz sein und bereits vor dem Ablauf der Einreichfrist in „Pubmed“ online abrufbar sein. Bei Gemeinschaftsarbeiten ist Erst-, Letzt- oder korrespondierende Autor*in eindeutig zu deklarieren. Die Einreichung von Arbeiten, die bereits mit einem Preis der ÖGIM oder einem anderen nationalen Preis prämiert  wurden, ist unzulässig.

4. Die Entscheidung über die Vergabe des Preises liegt beim Vorstand, der über die Zuerkennung unter Zuziehung eines Beirates aus dem In- oder Ausland befindet. Die Entscheidung ist nicht anfechtbar.

5. Die Verleihung des Paracelsus Preises erfolgt im Rahmen des Gesellschaftsabends der ÖGIM Jahrestagung. Der Preis ist persönlich entgegenzunehmen.

Plakat download (129 KB)