Jahrestagung

50. Jahrestagung 19. - 21. September 2019


Innere Medizin ohne Grenzen
Modernes fachübergreifendes Krankheitsmanagement

Download 2. Vorprogramm (1,1 MB)  Einladung (0,4 MB) Plakat (1,5 MB)

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Im Namen der österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin dürfen wir Sie herzlich zur 50. Jahrestagung einladen, welche vom 19. – 21. September 2019 im Congress Salzburg stattfinden wird. In Zeiten der personalisierten Medizin muss der Blick auf den Menschen in der Summe seiner Beschwerden und Erkrankungen bewahrt bleiben. Das bedeutet, dass trotz zunehmender Spezialisierung in der Inneren Medizin die Interdisziplinarität sowohl innerhalb der Inneren Medizin als auch fachübergreifend gelebt werden muss, also „Innere Medizin ohne Grenzen“. Daher haben wir dies auch zum Motto der heurigen Jahrestagung erwählt, wofür es uns gelungen ist, mit Prof. E. Batteguay aus Zürich einen der ausgewiesensten Vertreter dieser Interdisziplinärität als Hauptredner zu gewinnen.  In diesen drei Tagen wollen wir gemeinsam mit Ihnen und unseren Referentinnen und Referenten aus den verschiedenen Fachgebieten diese fachübergreifende „Innere Medizin ohne Grenzen“ thematisieren, praxisrelevante klinische Fragestellungen und Probleme aus den unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten und Ihnen unterschiedliche Zugangswege für das Patientenmanagement u.a. im Rahmen von Pro/contra Sitzungen aufzeigen. Dabei werden Neuerungen in Leitlinien, „hot topics“ und therapeutische Entscheidungshilfen nicht zu kurz kommen.

Als Neuerung wird es ein Symposium „internistische Notfälle“ geben, in welchem wesentliche Notfallbilder aufgearbeitet werden. Zudem bieten wir Ihnen die Gelegenheit einen Crashkurs für EKG, Lungenfunktion und Bildgebung zu absolvieren.

Eine weitere Neuerung freuen wir uns gemeinsam mit der DGIM vorstellen zu dürfen: “choose wisely“ in der Inneren Medizin wird in prägnanter Form internistische Positiv- und Negativempfehlungen präsentiert. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Fragen zu stellen!

Einen weiteren Anreiz zur Diskussion bieten wir mit den Falldiskussionen. Ziel ist es, knifflige Fälle interaktiv und interdisziplinär zu erarbeiten. Dabei werden aus den eingesandten Abstracts zu klinischen Fällen vier ausgewählt, moderiert und gemeinsam analysiert.

Wesentlich für die Entwicklung der Inneren Medizin in Österreich ist auch eine innovative und engagierte sowohl grundlagenorientierte als auch klinische Forschung. Das Programmkomitee lädt zu den Posterpräsentationen ein, in denen internistische Forschungsprojekte aus Österreich und interessante klinische Fälle präsentiert werden. Machen Sie sich ein Bild von der internistischen Forschungslandschaft bei Brezeln und Bier!

Parallel zum wissenschaftlichen Programm finden wiederum die Fortbildungsschiene ÖGIM INNERE MEDIZIN COMPACT sowie die stark ausgebauten HANDS-ON KURSE statt, um Ihnen auch eine entsprechende zum Hauptprogramm sich ergänzende erweiterte Fortbildungsmöglichkeit anzubieten. Beide Angebote erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.
Weiterhin ein brennendes Thema ist die Qualität der Facharztausbildung, die aus unterschiedlichen Standpunkten und unter den derzeitigen Bedingungen betrachtet werden soll. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Diskussion wichtiger standespolitischer Themen!

Den Korporativen Mitgliedern und Sponsoren sowie ausstellenden Firmen gebührt unser besonderer Dank für die Unterstützung der Jahrestagung. Ferner danken wir den Referentinnen und Referenten, die durch die Präsentation von relevanten und aktuellen Themen der Inneren Medizin auf höchstem Niveau wesentlich zum Gelingen der Jahrestagung beitragen.
Wir laden Sie am Freitag herzlich zum traditionellen gemeinsamen Gesellschaftsabend ein und würden uns sehr freuen, Sie persönlich dort begrüßen und einen schönen Abend mit Ihnen verbringen zu dürfen.

Mit den besten Grüßen und auf ein Wiedersehen in Salzburg,
ao Univ.Prof.Dr. Rosa Bellmann-Weiler, Tagungssekretärin
Univ.Prof.Dr. Günter Weiss, Tagungspräsident