Paracelsus Preis

Ausschreibung für das Jahr 2019

Der Paracelsus Preis der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin 2019 ist mit Euro 5.000,– (translational) dotiert und wird für eine hervorragende wissen schaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Inneren Medizin an Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin verliehen.

1. Zur Einreichung berechtigt sind Ärztinnen und Ärzte, die Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin und an einer Österreichischen Krankenanstalt tätig sind und am 10. Mai des Jahres der Ausschreibung das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Die Arbeit, die zur Publikation geführt hat muss an einer Österreichischen Krankenanstalt durchgeführt worden sein.

2. Die eingereichten Arbeiten müssen ausschließlich in elektronischer Form (PDF-Datei) per E-Mail bis spätestens 10. Mai des Jahres der Ausschreibung bei der Geschäftsstelle der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin (Gerda Maierhofer, E-Mail: oegim@oegim.at) unter Angabe des entsprechenden Sonderfaches einlangen. Pro Erstautor/Antragsteller kann maximal eine Arbeit eingereicht werden.

3. Die eingereichte wissenschaftliche Arbeit muss von internistisch-translationaler Relevanz und in den Jahren 2018 und 2019 veröffentlicht oder vor Ablauf der Einreichfrist zum Druck von einer Zeitschrift mit „Peer Review“ angenommen worden sein. Bei Gemeinschaftsarbeiten ist der Hauptautor/die Hauptautorin eindeutig zu deklarieren. Die Einreichung von Arbeiten, die bereits mit einem nationalen Preis prämiert wurden, ist unzulässig.

4. Die Entscheidung über die Vergabe der Projektförderung liegt beim Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin, der über die Zuerkennung unter Zuziehung eines Beirates aus dem In- und/oder Ausland befindet. Die Entscheidung ist nicht anfechtbar und wird bei der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin feierlich bekannt gegeben.

5. Die Verleihung des Paracelsus Preises erfolgt im Zuge der Jahrestagung. Der Preis ist vom Preisträger/Projektleiter persönlich entgegen zu nehmen.

Paracelsus-Preisträger

2018 PD Dr. Sebastian Reinstadler 

"Prognostic Significance of Remote Myocardium Alterations Assessed by Quantitative Noncontrast T1 Mapping in ST-Segment Elevation Myocardial Infarction"

2017 Frau OA Dr. Ninon Tayler  

"Hemeoxygenase-1 as a Novel Driver in Ritonavir-Induced Insulin Resistance in HIV-1–Infected Patients"

2016 Assoz.Prof.Priv.Doz.Dr. Thomas Gremmel

"Synergistic Inhibition of Both P2Y1 and P2Y12 Adenosine Diphosphate Receptors as Novel Approach to Rapidly Attenuate Platelet-Mediated Thrombosis"