Joseph Skoda Forschungsförderung Innere Medizin

Ausschreibung für das Jahr 2019

Die jährlich auszuschreibende Joseph Skoda Forschungsförderung – Innere Medizin der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin wurde von der Gesellschaft 1996 eingerichtet und ist für 2019 mit Euro 50.000,– (klinisch) dotiert.

1. Zur Einreichung berechtigt sind Ärztinnen und Ärzte, die Mitglieder der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin sind und an einer Österreichischen Krankenanstalt tätig sind und am 10. Mai des Jahres der Ausschreibung das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

2. Das vorgeschlagene Projekt aus dem Bereich der klinischen Forschung muss an einer Österreichischen Krankenanstalt durchgeführt werden und ist bis spätestens 10. Mai des Jahres der Ausschreibung bei der Geschäftsstelle der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin (Gerda Maierhofer, E-Mail: oegim@oegim.at) unter Angabe des entsprechenden Sonderfaches einzusenden. Die Ausarbeitung des Projektes hat den Richtlinien des Fonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung (FWF) zu entsprechen. Beizulegen ist die Geburtsurkunde des Antragstellers, sowie bei humanen Studien das Ethik-Votum und bei Projekten mit Versuchstieren das Votum der Tierversuchskommission. Die Projektdauer ist mit maximal 2 Jahren anzusetzen. Die gleichzeitige Förderung durch einen anderen Forschungsfonds/-preis ist nicht erlaubt.

3. Die Entscheidung über die Vergabe der Forschungsförderung liegt beim Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin, der über die Zuerkennung unter Zuziehung eines Beirates aus dem In- und/oder Ausland befindet. Die Entscheidung ist nicht anfechtbar und wird bei der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin feierlich bekannt gegeben.

4. Der Preisträger ist verpflichtet, dem Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin nach Abschluss des Projektes eine detaillierte Abrechnung, entsprechend den Richtlinien des FWF, über die Verwendung des Preisgeldes vorzulegen. Publizierte Arbeiten sind ausschließlich in elektronischer Form (PDF-Datei) an die Geschäftsstelle der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin (Gerda Maierhofer, E-Mail: oegim@oegim.at) zu übermitteln. Weiters ist ein Endbericht bis spätestens 6 Monate nach Ablauf der zweijährigen Frist abzuliefern. Nach Abschluss des Projektes sind im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin die gewonnenen Erkenntnisse vorzutragen. In allen Publikationen, die
aus dem geförderten Projekt hervorgehen, ist die Joseph Skoda Forschungsförderung – Innere Medizin der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin als Finanzierungsunterstützung zu erwähnen. Die Bereitstellung der zuerkannten Mittel erfolgt zu je 50% zu Beginn und zur Halbzeit der mit maximal 2 Jahren begrenzten Projektlaufzeit.

5. Die Verleihung der Joseph Skoda Forschungsförderung – Innere Medizin 2019 erfolgt im Zuge der Jahrestagung. Der Preis ist vom Preisträger/Projektleiter persönlich entgegen zu nehmen.

Skoda Preisträger

2019 Assoc.Prof.PD Armin Zebisch, MD

"Studying the role of micro-RNA-125a as therapeutic biomarker for epigenetic therapy in chronic myelomonocytic leukemia"

2018 Andreas Reinisch, MD, PhD

"Modeling subclonal heterogeneity, chemotherapy-resistance and relapse of acute myeloid leukemia in a novel refined humanized xenotransplantation model"

2017 Dr. Marlies Antlanger

"Dry Weight Reduction in Hypervolemic Hemodialysis Patients: Impact on the Myocardial Interstitium"

2016 Ass.Prof. Martin H. Stradner, MD

"Development of a Personalized Model of Rheumatoid Arthritis"