Jahrestagung

51. Jahrestagung 24. - 26. September 2020


Innere Medizin 2020
Der Mensch im Mittelpunkt

Hier finden Sie die Einladung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Wir möchten Sie im Namen der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin ganz herzlich zu unserer Jahrestagung mit der schönen Jahreszahl 2020 einladen, die nach einer Standortbestimmung für unser Fach ruft. Wir werden uns dazu vom 24. bis 26. September im Congress Salzburg treffen, um uns unter dem Motto „Der Mensch im Mittelpunkt“ auszutauschen, neue Ideen und zukunftsfähige Konzepte zu entwickeln.  Es drängt sich einem dabei natürlich sofort die scheinbar triviale Frage auf, wer denn, wenn nicht der Mensch, im Mittelpunkt der Inneren Medizin stehen sollte? Diese Frage steht beispielhaft für die Unsicherheit, die wir aktuell in unserem konkreten Arbeitsumfeld verspüren. Dieses Unbehagen wird durch grundlegende Änderungen der Umgebungsbedingungen durch Neuerungen im Gesundheitswesen, Reform der Ausbildungsordnung, Änderungen des Arbeitszeitgesetzes und einem grundlegenden Wandel des sozialen Kontextes in dem Medizin stattfindet, gespeist. Wir würden gerne mehr mit unseren PatientInnen und KollegInnen reden, aber uns fehlt dazu die Zeit, weil „das System“ das nicht zulässt. Zusätzlich unterliegt unser Arbeitsalltag einem rasanten Wandel, der durch technische Neuerungen insbesondere durch alle Aspekte der Digitalisierung bedingt scheint. Steht dabei immer noch der Mensch im Mittelpunkt aller unserer Bemühungen? Sind wir uns noch im ausreichenden Maß unserer primär sozialen Aufgabe des Heilens bewusst? Beinahe alle Aspekte der Inneren Medizin unterliegen einem zunehmenden Druck der Ökonomisierung und Begriffe wie Krankheit und Pflege treten scheinbar in Wettbewerb mit Wellness, Lifestyle und Training. Dem versucht die ÖGIM mit dem auf Ihrer Homepage publizierten Ärzte Codex Rechnung zu tragen, um den Ärztinnen und Ärzten in Ihrer Kernkompetenz als Berater und Fürsprecher Ihrer PatientInnen zu unterstützen. Werden wir auch zukünftig die individuellen Krankheiten unserer PatientInnen diagnostizieren und versuchen zu heilen, oder zumindest das Leiden zu lindern, oder werden wir spezialisierte Gesundheitsarbeiter in einem maximal arbeitsteiligen, höchst effektiven Prozess der primär ökonomischen Regeln unterliegt? Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns widmen, um eine positive Zukunftsperspektive für die Innere Medizin zu entwickeln. Der Festvortrag von Prof. Dr. Giovanni Maio zum Thema „Wozu brauchen wir Werte in der Medizin? - Wir haben doch Grenzwerte!“ wird dazu sicher einen starken Impuls geben, damit wir uns diesen Herausforderungen stellen können.

Den Menschen in den Mittelpunkt rückend werden wir uns daher in diesen 3 Tagen um ein modernes und tragfähiges Konzept der Inneren Medizin bemühen. Wir werden Ihnen die Möglichkeit einer umfassenden Fort- und Weiterbildung bieten, um uns gemeinsam für die Herausforderungen unseres Alltags und unserer Zukunft zu rüsten.

Die von Ihnen überaus positiv wahrgenommenen Neuerungen unserer ÖGIM Jahrestagung werden weitergeführt und ausgebaut um diesen erfolgreichen Weg fortzusetzen. Formate wie „Brandheiß“, in denen Ihnen aktuelle Studien von hoher klinischer Relevanz vorgestellt werden, erwarten Sie! Nutzen Sie auch weiterhin die parallel zum wissenschaftlichen Programm stattfindende Fortbildungsschiene ÖGIM INNERE MEDIZIN COMPACT und auch die zahlreichen Angebote für HANDS-ON KURSE.

Die Zukunft der Inneren Medizin und unserer Gesellschaft gehört unseren jungen KollegInnen. Die Attraktivität unseres Faches wird maßgeblich durch die Qualität unserer Facharztausbildung bedingt. Wir werden auch bei dieser Tagung die „heißen Eisen“ in diesem Bereich nicht scheuen und hoffen auf einen fruchtbringenden Dialog und positive Impulse um unseren erfolgreichen Weg weiter auszubauen! Insbesondere möchten wir mit Formaten wie „Knifflige Fälle“ durch fallbasiertes Lernen bereits unter den Studierenden fischen, um Sie für unser zukunftsweisendes Fach zu begeistern. Studierende der Humanmedizin sollten nicht auf Jobbörsen, sondern fachlich aus erster Hand bei unserer Jahrestagung informiert werden und sich für Ihre berufliche Zukunft orientieren können. Das streben wir an und laden dazu herzlichst die Studierenden ein!

Ihnen allen hoffen wir ein spannendes und abwechslungsreiches Programm bieten zu können und freuen uns, Sie bei unserer Jahrestagung 2020 im Salzburger Congress treffen zu dürfen,

                                                 mit besten Grüßen

Univ.Prof.Dr. Peter Fickert                                                            Priv.Doz.Dr. Gernot Zollner
Tagungspräsident                                                                        Tagungssekretär